Gastronomie Marketing: Die 3 häufigsten und teuersten Fehler, die Gastronomen beim Marketing machen

Gastronomie Marketing ist gerade bei schlechter Wirtschaftslage wichtig, aus Gründen die ich gleich besprechen werden. Fast keine andere Branche klagt über die jetzige Wirtschaftslage, wie die Gastronomiebranche. Fast täglich höre ich Aussagen wie:

  • “Menschen sind immer seltener bereit Geld für Essen auswärts auszugeben.“
  • Restaurant Werbung funktioniert nicht mehr wie früher.“
  • “Bei uns wählen Gäste nur noch die billigsten Restaurants aus.”
  • Gastronomie Marketing ist Geldverschwendung. Es zählt alleine gutes Essen.“

Dabei sind die Gründe für nicht-funktionierendes Gastronomie Marketing fast immer die gleichen. Über die gesamte Restaurant Branche begehen Gastronomen ähnliche Fehler. Schuld daran sind häufig die schlechten Ratschläge der Werbeagenturen, das Profitstreben und das Marketing Unwissen der Anzeigen-/Medienvertreter; aber auch das fehlende Marketingbewusstsein der Restaurant- und Hotelbesitzer trägt dazu bei.

Gastronomie Marketing lernen

Dabei kann Gastronomie Marketing äussert erfolgreich verlaufen und hochprofitabel sein, wenn alleine diese drei Fehler nicht begangen werden:

Gastronomie Marketing Fehler #1: Nicht alle 4 Wachstumsfaktoren nutzen

Es gibt 4 Möglichkeiten, wie ein Restaurant oder Hotel seinen Gewinn steigern kann:

  1. Die Anzahl der Kunden oder Gäste erhöhen.
  2. Den durchschnittlich ausgegebenen Rechnungsbetrag erhöhen.
  3. Die Besuchshäufigkeit der Gäste erhöhen.
  4. Die Dauer der Treue erhöhen.

Der Fehler, den die meisten Gastronomen begehen, ist dass sie fast ihr komplettes Gastronomie Marketing Budget nur dafür verwenden, um neue Gäste und Kunden zu gewinnen. Dabei ist dieser Faktor der mit Abstand teuerste (es kostet ca. 6-10 Mal mehr einen neuen Kunden zu gewinnen, statt bestehende Kunden zum Wiederbesuch zu motivieren).

4 Gastronomie Marketing Wachstumsfaktoren

Daher sollten Sie als Restaurant-/Hotelbesitzer/in ständig überlegen, was Sie tun könnten, dass Personen mehr Geld bei Ihnen ausgeben (z.B. indem Sie wirkungsvolle Speisekarten erstellen), häufiger im Jahr zu Ihnen kommen und Ihnen länger treu sind. (Weitere Tipps dazu hier: Restaurant Marketing Tipps )

Gastronomie Marketing Fehler #2: Keine Liste der Kunden zu haben und diese nicht häufig kontaktieren

Wie oben schon geschrieben geben Gastronomen ein Heidengeld dafür aus, um neue Kunden zu gewinnen. Doch was machen die Meisten, nachdem sie es nun geschafft haben, diese Personen ins Restaurant zu bringen?

In den meisten Fällen: Nichts!

Es werden keine Daten dieser Personen aufgenommen. Keine Namen, Adressen oder weitere Informationen wie Hochzeitstag, Geburtstag,… !

Dabei ist der Aufbau einer Datenbank mit solchen Informationen das rentabelste, was ein Restaurant beim Gastronomie Marketing machen kann.

Wenn Sie diese Daten haben, ist es Ihnen möglich Ihre Kunden immer und immer wieder zu kontaktieren. Beispielsweise zum Geburtstag oder zum Hochzeitstag oder zu Feiertagen.

Wenn Sie die Daten Ihre Kunden haben können Sie diese motivieren zu unzähligen Gelegenheiten Ihr Restaurant zu besuchen. Oder Sie weiter zu empfehlen. Oder sie einfach über Neuigkeiten oder besondere Anlässe zu informieren.

Nur mit dieser Art von Gastronomie Marketing bleiben Sie Ihren Kunden ständig im Hinterkopf. Und wenn mal eine Betriebsfeier ansteht, eine Hochzeit, ein Geburtstag oder jemand nach einer Restaurantempfehlung frägt, was glauben Sie, welches Restaurant diesen Personen sofort in den Kopf kommt?

Ganz genau: Ihr Restaurant! Da Sie eine Beziehung zu diesen Personen aufgebaut haben und ständig mit ihnen im Kontakt waren. Dabei ist es natürlich wichtig nicht nur ständig Werbung zu schicken, weshalb ich auch “Beziehung” geschrieben habe. Und Sie bauen eine gute Beziehung auf, indem Sie Ihren Gästen z.B. nützliche Informationen im Newsletter senden (wie ich es übrigens auch in meinem kostenlosen Gastronomie Marketing Newsletter, zu dem Sie sich hier anmelden können, mache).

Weiterhin können Sie in Ihrem Newsletter über aktuelle Entwicklungen im Restaurant/Hotel schreiben, neue Gerichte vorstellen, Neuigkeiten aus der Umgebung aber auch um Bewertungen im Internet bitten und beispielsweise monatliche Verlosungen anbieten (dies wäre dann ein guter Anreiz für Personen, sich für Ihren Newsletter anzumelden).

Ein weiterer Vorteil, wenn Sie eine Kundendatenbank aufgebaut haben, ist dass Sie Partnerschaften mit anderen Unternehmen eingehen können. Diese Unternehmen können Sie dann gegen eine Gebühr an Ihre Gäste im Newsletter empfehlen oder das Partnerunternehmen empfiehlt im Gegenzug Ihr Restaurant/Hotel an deren Kunden. Diese Gastronomie Marketingmethode nennt sich “Strategische Partnerschaften eingehen” und ist eine der effektivsten und kostenwirksamsten Werbemethoden, da sie entweder kostenlos ist oder Sie bei Erfolg zahlen.

Aus diesen vielen Gründen ist der Aufbau der Gästedatenbank eines der wichtigsten Dinge, die Sie marketingtechnisch machen können und eine der Top Prioritäten, die in einer Gastronomieberatung mit GastroInsider schnell umgesetzt werden.

Gastronomie Marketing Fehler #3: Taktisches Marketing statt Strategisches Marketing zu betreiben

Strategisches Marketing bedeutet:

  • Den Zielmarkt auswählen
  • Die Botschaft an den Zielmarkt anpassen

Mit anderen Worten: Was Sie zu Wem sagen.

Hingegen ist Taktisches Marketing:

  • Das Werbemedium, mit welchem Sie diese Botschaft übermitteln.

Mit anderen Worten: Wo Sie es sagen.

Und in genau dieser Reihenfolge sollte man beim Gastronomie Marketing auch vorgehen:

  1. Herausfinden, wer genau die Zielgruppe ist. So genau wie möglich beschreiben, was deren Wünsche und Probleme sind, sowie demographische und psychographische Daten erfassen (vor allem über welches Werbemedium, z.b. Anzeige, Facebook u.ä. , Sie mit Ihrem Gastronomie Marketing diese Personen am besten erreichen können).
  2. Wenn Sie das wissen, dann gilt es eine Werbebotschaft zu konstruieren, welche genau auf diesen Zielmarkt zugeschnitten ist und diesem mitteilt, wie Ihr Restaurant diese Bedürfnisse und Wünsche befriedigt – also eine Werbebotschaft zu gestalten, die für diese Art von Personen glaubhaft, überzeugend und handlungsmotivierend ist.

Erst nachdem die Zielkunden identifiziert sind und die Botschaft fertig ist, sollte das Werbemedium ausgewählt werden.

Die Gastronomie Marketing Realität der Werbemedien Auswahl

Doch die meisten Restaurants und Hotels gehen bei Ihrem Gastronomie Marketing genau anders herum vor.

Da sie sehr beschäftigt mit ihren täglichen Aufgaben im Unternehmen sind, entscheidet der Zufall, in welchem Werbemedium Werbung gemacht wird. Kommt nämlich gerade der Anzeigenvertreter der Gelben Seiten vorbei, wird eine Gelbe Seiten Anzeige geschaltet. Oder kommt der Radiovertreter vorbei, wird halt eine Radiowerbung gestartet. Oder wird ein Artikel über Facebook Marketing gelesen, dann wird dieses Medium bevorzugt.

Dabei sollte erst herausgefunden werden, welches Werbemedium Ihre Zielgruppe überhaupt konsumiert, also eine Antwort auf die Frage:
„Wie können Sie Ihre Zielgruppe am besten erreichen? Welche Zeitschriften lesen sie? Welche Radiosendungen hören sie? Welchen Personen oder Organisationen vertrauen sie? Etc. .

Und dann sollte in diesem Werbemedium die im ersten Schritt hergestellte Marketingbotschaft kommuniziert werden.

Gastronomie Marketing Resultat:

Wenn ein Restaurant beim Gastronomie Marketing dies alles richtig macht, es also:

  • Alle 4 Wachstumsfaktoren gleichzeitig nutzt, und sich nicht auf den ersten konzentriert,
  • die Daten aller Kunden erfasst und häufig diese mit interessanten Neuigkeiten kontaktiert,
  • beim Gastronomie Marketing strategisch und nicht taktisch vorgeht und somit erst die Zielgruppe bestimmt, die Botschaft auf die Zielgruppe anpasst und erst zuletzt das Werbemedium auswählt,

dann ist der Erfolg der Restaurant Werbung garantiert und Klagen wie: „Gastronomie Marketing funktioniert nicht!“ gehören der Vergangenheit an.

Ihr Restaurant hat KEIN „Umsatz-Problem” wenn der Umsatz sinkt – aber was dann?

Richtig: Umsatzstagnation oder gar -rückgang ist nicht das Problem, sondern nur ein Anzeichen für etwas anderes.

Sicher denken Sie jetzt, dass das nur Wortklauberei sei. Aber dem ist so nicht. Vielmehr ist es die wichtige Erkenntnis, dass die sinkenden Umsatzzahlen ein Anzeichen für ein dahinter stehendes Problem ist. 

Somit wird diese Erkenntnis zum ersten Schritt, um nach dem Problem oder den Problemen zu suchen, sie zu finden und diese lösen zu können.

Wie in der Medizin so ist es auch in Ihrem Gastrobetrieb wichtig, die richtige Diagnose zu treffen, da nur so die richtige Medizin verschrieben werden kann. 

Die häufige pauschale Aussage, dass man sinkenden Umsatzzahlen nur mit besserem oder vermehrten Restaurant Marketing begegnen könne, ist leider nicht zutreffend; obwohl Marketing ein wichtiger Bestandteil der Umsatzgenerierung ist, so ist es doch kein Allheilmittel.

Das wissenschaftliche Kausalitätsprinzip von Ursache und Wirkung gilt in allen natürlichen, menschlichen Bereichen, also auch im Wirtschaftswesen. 

Wenn Ihre Umsätze zu niedrig sind, dann gibt es dafür eine Ursache oder mehrere Ursachen! 

Bevor Sie also irgendwelche Maßnahmen ergreifen, ist es sinnvoll und notwendig Ihre aktuelle Sitation, das Umfeld und den Markt zu analysieren. 

Stellen Sie sich zunächst folgende Fragen und notieren Sie sich Ihre Antworten: 

  • Gab es strukturelle Veränderungen (Baumaßnahmen; Geschäfts- statt Wohnhäuser,  neue Straßenführungen, Änderungen im ÖVP, o.Ä.)?
  • Ist das Ambiente Ihres Restaurants noch zeitgemäß?
  • Ist die Qualität des Essens noch auf dem guten Niveau und das auch immer?
  • Nutzen Sie Strategien, um den Durchschnittsbon und Pro-Kopf Umsatz im Restaurant zu steigern
  • Gab es Veränderungen bei Ihrem Personal, die sich negativ ausgewirkt haben? 
  • Ist Ihr Service weiterhin freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit?
  • Ist Ihr Angebot immer noch das, was Ihre Gäste wollen? Haben Sie mit Ihren Gästen darüber gesprochen?
  • Haben Sie einen Restaurant Marketingplan, dem Sie folgen?
  • Ist Ihre Restaurantatmosphäre weiterhin konkurrenzfähig? Haben Sie sich Ihre Mitbewerber in der letzten Zeit wieder einmal angesehen?
  • Wie sieht es mit Ihrer Speisekarte aus? Nutzen Sie beispielsweise Strategien, um Ihre lukrativsten Gerichte häufiger zu verkaufen? Begehen Sie einige der häufigsten Fehler auf Ihrer Speisekarte? oder nutzen Sie Speisekarten Vorlagen, die nicht zeitgemäß sind?
  • Haben Sie Probleme Ihre No-Shows im Restaurant zu reduzieren?
  • Gibt es Hinweise in den sozialen Medien, auf Internet-Bewertungsseiten, die Ihnen Aufklärung über Ihren Umsatzrückgang bringen können? Welche Bilder und Kommentare werden dort publiziert?

Denken Sie über Ihre Fragen nach, ergänzen Sie sie gegebenenfalls und versuchen Sie sie durch intensive Recherchen ausführlich und ehrlich zu beantworten.

Analysieren Sie Ihre Ergebnisse und wenn Sie klare Ursachen für Ihren Umsatzrückgang gefunden haben, besprechen Sie alles mit Ihrer Gastronomieberatung oder anderen kompetenten Gesprächspartnern – auch wenn sie selbst keine schlüssigen Antworten finden konnten.

Ein Unternehmen zu führen ist eine geistige Herausforderung; lassen Sie sich nicht von Emotionen beeinflussen,  auch wenn sie durchaus eine Rolle spielen. Übersehen Sie bei Ihren Nachforschungen nicht Ihr Team, sie können bei der Beantwortung Ihrer Fragen sicher hilfreich sein.

Niedrige oder rückläufige Umsätze sind immer nur ein Symptom, für dahinter steckende Probleme. Auch wenn erfahrungsgemäß in ca. 90% der Fälle die Lösung in effektivem Restaurant Markteting liegt, gibt es häufig noch weitere Gründe.

Durch klare Fragestellungen, intensive Recherchen zu deren Beantwortung, Besprechung der gefundenen Ergebnisse können Sie wieder aus dem Umsatztief herauskommen.

Schlechter und guter Service im Restaurant – Die selbstverständlichen Kleinigkeiten, die oft vergessen werden

Haben Sie einmal ein Fußballbundesligaspiel und bald darauf ein Fußballspiel der Kreisklasse gesehen? Sicher ist Ihnen dabei aufgefallen, dass alle Fußballspieler im Prinzip die gleichen Spielzüge machen, die Profis vielleicht nur etwas souveräner und eleganter.

Ähnlich wie Sie als Fan von beiden Mannschaften optimalen Einsatz erwarten, geht es Ihren Gästen in Ihrem Restaurant, die von Ihnen, Ihrer Küche und Ihrem Personal einen größtmöglichen Einsatz erwarten, um deren Restaurantbesuch zu einem bemerkenswerten Ereignis zu machen – sonst hätten sie auch zu Hause essen können. 

Ihre Gäste erwarten, dass Sie und Ihr Team alle Anstrengungen unternehmen, die man von einem ordentlichen Restaurant erwarten kann.

Das klingt zwar selbstverständlich, doch im Zuge unzähliger Restaurantbesuche musste ich fast genauso unzählige Mängel feststellen, die den Ruf unserer Branche erheblichen Schaden zufügen.

Es geht in diesem Artikel nur um die simplen Selbstverständlichkeiten und nicht die Dinge, die außergewöhnlichen oder Exzellenten Service ausmachen (dies ist Thema eines anderen Artikels). Und im Gegensatz zu vielen Strategien beim Restaurant Marketing, sind diese Dinge hier schnell und einfach umzusetzen.

Versäumnisse, die es nicht geben sollte, die aber mit wenig Anstrengung einfach und schnell zu beheben sind:

  • Gäste nicht an der Tür oder spätestens am Platz rechtzeitig zu begrüßen,
  • den Tisch nicht rechtzeitig abzuräumen, 
  • die Gewürze auf dem Tisch nicht rechtzeitig nachfüllen, Funktionsweise überprüfen und Streuer abzuwischen,
  • die Speisekarte nicht rechtzeitig zu reichen und auf den Service hinzuweisen,
  • Service kennt die Speisekarte oder einzelne Gerichte nicht,
  • am Tisch vorbeigehen, ohne einen freundlichen Blick zu schenken,
  • die Zufriedenheit der Gäste während des Servierens nicht zu erfragen, 
  • kostenlose Leistungen nicht nachzufüllen,
  • etwaige Verschmutzungen nicht zu reinigen,
  • rechtzeitig nach Zufriedenheit oder weiteren Wünschen fragen, 
  • zu langes Warten auf die Rechnung,
  • keinen Stift zum Unterschreiben einer Rechnung parat zu haben,
  • Gästen vorm Gehen auf etwaige abgelegte Kleidung zu verweisen und gegebenenfalls in den Mantel zu helfen,
  • Gästen für den Besuch zu danken und sich zu verabschieden.

All dies sind eigentlich Selbstverständlichkeiten, die aber leider in vielen Restaurants häufig vom Team vergessen oder zumindest nicht praktiziert werden. 

Andererseits fallen aber auch Verhaltensweisen des Personals positiv auf, welche eben nicht selbstverständlich sind: 

  • bei Familien die Kinder extra begrüßen,
  • unaufgefordert zusätzliche Teller für gemeinsam genutzte Gerichte bereitstellen,
  • den Gast fragen, ob er für das kostenlose Tischwasser Zitrone möchte,
  • verbrauchte Servietten durch neue ersetzen,
  • dem Gast aus der Flasche nachschenken,
  • To-Go Verpackung für Essensreste anbieten,
  • Ein Dankeschön auf die Rechnung schreiben.

Alle diese Beobachtungen sollten eigentlich nichts Besonderes, sondern etwas Selbstverständliches sein. Vielleicht ist das die Gelegenheit, mit Ihrem Personal diese Aspekte in Ruhe durchzugehen und für die Zukunft sich fest vorzunehmen, diese immer durchzuführen – und durch weitere noch zu ergänzen.

Wie Sie rausfinden, ob Ihre Restaurant Marketing Ausgaben gut angelegt sind

Die meisten Restaurantbesitzer würden sich lieber nur um ihr eigentliches Geschäft kümmern: Ambiente im Restaurant verbessern, neue Speisen einführen, Getränke, Service auf hohem Niveau und natürlich den direkten Kontakt zu den Gästen. 

Allerdings darf man das Restaurant Marketing nicht ignorieren, nicht nur, weil es ist in der Regel kein unbedeutsamer Kostenfaktor ist: 2- 5% des Umsatzes stecken viele Restaurant durchschnittlich in ihr Marketing (auch wenn es, außer dem Cash-Flow, kein Sinn für ein Marketingbudget gibt, wie ich im Newsletter immer wieder erkläre). Umso wichtiger ist es, die Wirksamkeit der Werbemaßnahmen genau zu beobachten.

Die Nachverfolgung des Erfolgs oder Misserfolgs Ihrer Werbeaktionen kann Ihnen helfen, Ihre Marketingausgaben zu optimieren und so verhindern, dass Sie Ihr hart verdientes Geld zum Fenster hinauswerfen.

Bevor Sie also Mittel für eine weitere Zeitungsanzeige aufgeben oder einen Flyer drucken, sollten Sie sicherstellen, dass Sie ein System haben, mit dem Sie den Erfolg oder Misserfolg der Werbeaktion messen können. 

Im Folgenden sind einige Fragen, die Ihnen bei der Bewertung des Marketingerfolgs helfen sollten:

7 wichtige Fragen zu Ihren Marketingaktionen

  1. Haben Sie eine Übersicht über die Zahl der potenziellen Empfänger Ihrer Werbeaktionen?
  2. Haben  Sie eine Übersicht über alle Ausgaben im Zusammenhang mit der Werbeaktion, einschließlich Druckkosten, Porto, Anzeigen usw. ?
  3. Haben Sie eine Übersicht über die Kosten für eventuelle weitere Ausgaben, die mit der Aktion verbunden sind (z.B. bei Gewinnspielen)? 
  4. Messen Sie, wie viele Gäste durch diese Marketingaktionen in Ihr Restaurant kommen?
  5. Messen Sie die Anzahl der zusätzlichen Personen, die Gäste mit z.B. Werbe-Gutscheinen begleiten sowie den Umsatz der mit diesen weiteren Personen gemacht wird? Erfahrungsgemäß geben die begleitenden Gäste mehr aus als jene, die mit einem Gutschein kommen. 
  6. Abschließen sollten Sie eine Rentabilitätsberechnung Ihrer Werbeaktionen vornehmen, indem Sie den resultierenden Umsatz der Marketingaktion nach Abzug der Erfüllungskosten durch die entstandenen Kosten teilen.
  7. Vergessen Sie nicht, dass es auch Werbeaktionen gibt, die Sie zwar kein Geld aber Zeit und Arbeit kosten: Ihre Website, gute Pressearbeit, Social Media Kommunikation, etc. (Diesen Aufwand sollten Sie auch einen monetären Wert geben).

Sie werden feststellen, dass die Verfolgung der Ergebnisse Ihrer Marketingbemühungen zu erfolgreicheren Werbeaktionen führt, welche wiederum mehr Geld in Ihre Kasse bringen.

Kleine Gerichte & Portionen – Trend, Vorteile und Möglichkeiten für Restaurants

Vor Jahren ging die Meldung durch die Medien, dass ein tradionsreiches Restaurant im südöstlichen Bereich der Bundesrepublik schließen müsse. Ein Restaurantberater nahm sich  dieses Falles an und riet – nach langer Analyse der dortigen Gegebenheiten – dem Besitzer auf kleine Portionen umzustellen – nein, nicht „Kinder- oder Rentnerteller“ sondern einfach Kleingerichte.

Das Restaurant blühte nach der Umstellung auf. Natürlich ist einer der Hauptfaktoren bei dieser medialen, häufig nur vermeintlichen „Rettung“ von Restaurants, dass diese durch die Ausstrahlung im Ferhsehen einen Anstrum an Gästen erhalten. Wenn diese Restaurants jedoch auch Jahre nach Ausstrahlung gut laufen, kann man, zumindest teilweise,  die Ratschläge der „Restaurantretter“ dafür verantwortlich machen (umgekehrt ist das häufige Scheitern der im TV gezeigten Restaurants meist NICHT auf die Ratschläge der „Restaurantretter“ zurückzuführen, sondern dass viele dieser Betriebe schon vorab aus unterschiedlichen Gründen zum Scheitern verurteilt waren).

Doch zurück zum erwähnten Restaurant.

Als ich zufälligerweise mal in der Nähe war, entschied ich mich aus Neugierde auch für einen Besuch und hatte sogar Probleme zwei Plätze zu bekommen. Der Besuch selbst gestaltete sich als angenehm und ich war angenehm überrascht vom guten Angebot.

Kleine Gerichte & Portionen sind zwar nichts Neues, aber….

Nun sind kleine Gerichte nicht etwas wirklich Neues: Es gibt die spanische Tradition der „Tapas“, chinesische „Dim Sum“, arabische Mezze,  und auch Sushi so wie viele weitere japanische Gerichte, können dieser Kategorie zugeordnet werden, sofern diese in Form eines Hauptganges (und nicht z.B. als Appetithäppchen oder Horsd’œuvre) serviert werden. Ebenso gibt es in deutschen Restaurants und Haushalten durchaus eine Vielzahl von „Kleingerichten“; doch in vielen Gastronomiebetrieben herrschen Vorbehalte.

Viele Restaurantbesitzer*innen halten kleinere Portionen als Angebot auf Speisekarten oder gar als „Alleinstellungsmerkmal mit dem Sie Ihr Restaurant von den Mitbewerbern abheben“ (USP) ihres Restaurants betriebswirtschaftlich für problematisch, da bei kleineren  Portionen der Personalaufwand, die gesamtbetriebliche Organisation, Anrichten der kleinen Portionen, der gesamte Service usw. nicht in Relation zum Gewinn steht.

Das mag auf den ersten Blick überzeugend scheinen, ist aber zu kurz gedacht, da es all die Vorzüge sowie gewinnbringenden Aspekten ignoriert und auch den aufsteigenden Trend in der Gastronomie vernachlässigt.

Gastromietrend: Kleingerichte & gesunde Ernährung 

Der allgemeine Trend zu gesünderer und Kalorienbewussterer Ernährung ist bisher nicht überall in der Gastronomie angekommen – dabei sind kleinere Portionen einer der Haupt-Restaurant Trends für 2021. 

Einige Restaurants bieten zwar kleinere Portionen an, nennen diese dann aber „Seniorenportion” und das Servicepersonal ist nicht gerade entzückt, wenn diese bestellt werden. Dabei ist es wichtig dem ganzen positiv gegenüberzustehen, denn kleinere Portionen geben Gästen das Gefühl sich gesünder zu ernähren und smarte Gastronomen können durch ein entsprechendes Angebot den Umsatz im Restaurant steigern.

Vielfältigere Gerichte & zufriedenere Gäste

Mit einem Kleingerichte-Konzept können Gäste mehrere Gerichte bestellen anstatt sich für ein Hauptgericht entscheiden zu müssen, das ihnen vielleicht auch nicht so schmeckt, wie sie es gehofft haben. Gäste haben somit mehr Möglichkeiten verschiedene kleine Gerichte auszuprobieren.

Das Angebot von Kleingerichten kann für die Gäste – besonders wenn diese in Begleitung, vielleicht sogar in einer Gruppe kommen – zu einem persönliche Degustationserlebnis werden, bei dem sie sich selbst ein „mehrgängiges Menü“ mit jeweils kleinen Portionen zusammenstellen. So können sie unterschiedliche Speisen und  Geschmacksrichtungen genießen und sich auch mit der Begleitung – oder anderen Gästen –  über ihre jeweiligen Gerichte austauschen, diese vielleicht sogar miteinander teilen anstatt einfach einen „normalen“ Hauptgang alleine zu verspeisen.

Kleingerichte & der „Sharing Economy“ Trend

Seit Jahren werden in den sozialen Medien auch Besuche in Restaurants, das dortige Ambiente und die servierten Speisen per Foto oder Video ins Internet gestellt. Kleingerichte werden hier besonders gerne präsentiert. Zum einen wegen ihrer Ästhetik, zum anderen entsprechen sie dem  Zeitgeist der „Sharing Economy“, der „Wirtschaft des Teilens“, die gemeinschaftliche Nutzung von Gütern durch Teilen und Tauschen – Kleingerichte sind dafür bestens geeignet!

Es wurde schon erwähnt, dass „kleine Portionen“ einer der Gastronomie Trends 2021 ist, selbst wenn diese nichts Neues sondern seit langem Bestandteil anderer Kulturen sind, in denen diese Speisen in familiären Rahmen miteinander geteilt werden – Diese Atmosphäre kann auch in Ihrem Restaurant entstehen.

Kleingerichte im Restaurant einführen

In anfangs erwähnten Restaurant erfolgte die Umstellung auf kleine Portionen als letzte Möglichkeit, um die Schließung zu verhindern. Doch wie können Kleingerichte in einem gut laufenden Restaurant eingeführt werden? 

Die einfachste und sicherste Methode ist neue Speisen zunächst im kleinen Kreis (Familie, Freunde, Bekannte, Mitarbeiter) auszuprobieren, bevor diese auf die Speisekarte gesetzt werden. 

So können Sie es auch mit den Kleingerichten machen. 

Alternativ (und besser) können Sie es auch so machen, wie Sie sonst neue Gerichte ausprobieren: Über Ihre Tageskarte, Wochenkarte, Saisonkarte und/oder Themenabende. 

Bieten Sie einfach dort nach und nach eine oder mehrere Ihrer geplanten kleinen Portionen an, beobachten die Verkaufszahlen, holen sich Feedback bei den Gästen und basieren auf diesen Informationen Ihre Entscheidungen. 

Vorteile von kleinen Gerichten und Portionen

Bisher ging es darum, dass kleine Portionen sich aus Gründen der Positionierung und Abhebung von den Mitbewerbern lohnen können. Aber diese bringen auch weitere Vorteile mit sich:

1.Vorteil: Weniger Lebensmittelverschwendung

Bereits Ende 2012 rief die damalige Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft Ilse Aigner die Aktion gegen die Lebensmittelverschwendung „Zu gut für die Tonne“ ins Leben und führte eine App dazu ein. 

82 Kilogramm Lebensmittel werfen die Deutschen im Jahr durchschnittlich weg. 1,9 Millionen Tonnen der insgesamt 11 Millionen Tonnen, welche jährlich an Lebensmitteln in Deutschland im Müll landen, kommen aus der Gastronomie.

Im Kampf gegen das massenhafte Wegwerfen von Lebensmitteln sind nun auch Restaurants zu Änderungen aufgefordert worden. «Nicht jeder möchte immer eine XXL-Portion auf dem Teller haben», sagte Aigner bei der Vorstellung einer gemeinsamen Erklärung mit dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga). Ab sofort sollen verstärkt unterschiedliche Portionsgrößen angeboten werden, so der Wunsch der Bundesverbraucherministerin.

Die traditionellen Menüs führen in der Regel zu Lebensmittelverschwendung, da selten alles dabei verarbeitet werden kann. Mit ein wenig Kreativität können aber restliche Lebensmittel in Kleingerichten verwertet werden, die ansonsten im Müll landen würden: Kartoffelplätzchen aus restlichem Kartoffelpüree, Lammreste zu Lammkroketten verarbeiten, Semmelknödel aus Brötchenresten, etc. – Guten Köchen muss hier wohl keine Nachhilfe gegeben werden. 

Es hat viele Vorteile, den CO2-Fußabdruck Ihres Restaurants zu verringern, insbesondere, wenn Ihre Zielgruppen Millennials und Angehörige der Generationen Y und Z sind, die gegenüber nachhaltig wirtschaftenden Restaurants 88 % loyaler sind als die anderen Generationen.

Dieses nachhaltige Wirtschaften könne Sie auch auf Ihren Speisekarten, Werbeaktionen kundtun und in Ihrer Marketing Kommunikation allgemein nutzen.

2.Vorteil: Kleine Portionen – größerer Profit

Das Angebot kleinerer Portionen lohnt sich. 

Zum einen ziehen Sie eine neue Gästeschicht an, zum anderen kann man kleinere Portionen besser kalkulieren. Wenn z.B. ein normales Gericht 18,00 € kostet, dann können Sie eine entsprechend kleinere Portion zu 15,50 Euro anbieten, wobei dieses kleine kein „Kinder- oder Rentnerteller“ (s.o.) sein darf, sondern das Menü entsprechend kreativ als eine neue Kreation präsentiert.  Dabei setzen Sie aber nicht 75% der Ware wie für die Normalportion sondern bis zu 50% weniger ein – aber kreativ neu komponiert.

3.Vorteil: Ersparnis durch richtigen Lebensmitteleinsatz (Kontrolle ist wichtig)

Überprüfen Sie regelmäßig die Portionsgrößen in der Küche, indem Sie z.B. die Fleischportionen genau abwiegen. Denn wenn Sie statt eines 200g Fleischstückes 240g oder sogar mehr servieren, bedeutet das bereits 20% mehr Kosten bzw. Verlust; es lässt sich schnell errechnen, wieviel das bei 10 Portionen am Tag im Monat ausmachen würde: 84 kg! 

Wenn Sie aber die 20g abschneiden, können Sie dieses anders verwenden; 84 kg im Monat! 

Das gleiche natürlich auch für Gemüse, Sauce, Beilagen, Garnituren, etc. und für Ihre Rezepturen, die ebenfalls so genau genommen werden sollten; damit sichern Sie sich nicht nur Ihren Gewinn sondern behalten auch Ihre Qualität bei.

Hiermit wurde jetzt auch ein weiterer Teil des Geheimnisses gelüftet, warum die weltweit agierenden System-Restaurantketten so erfolgreich sind: Burger King, McDonald, Pizza Hut, Tacco Bell, etc. haben sehr strenge Vorgaben bei den Portionsgrößen und egal, wo Sie in eines dieser Restaurants gehen: Berlin, London, Washington oder Peking –  die Portionen sind immer gleich groß. (Natürlich gibt es noch viele weitere smarte Sachen, die diese Unternehmen machen und welche Sie in Ihrem Restaurant kopieren können – dies ist nur eines der vielen Themen, die im kostenlosen Restaurant Marketing Newsletter besprochen werden).

Das wird auch von den Konsumenten geschätzt, denn diese können sich auf Portionsgröße und Qualität verlassen. Und auch für Ihre Gäste ist es wichtig, dass diese jedes Mal das gleiche Erlebnis in Ihrem Restaurant haben und dazu gehören gleich große Portionen sowie v.a. auch konstante Qualität. 

So vermeiden Sie Enttäuschungen bei Gästen, die beim vorherigen Besuch begeistert waren und nun mit anderen wiederkommen.

Exklusivität bei Kleingerichten

Die betriebswirtschaftlichen Vorteile sollten Sie überzeugt haben, so dass die folgenden Aspekte Ihr neues Konzept um exklusive Varianten ergänzen kann.

Edles kostengünstig: Delikatessen sind naturgemäß kostspieliger, doch das Angebot kleinerer Gerichte ermöglicht es auch einmal höherpreisig Zutaten in kleinen Portionen zu freundlicheren Preisen anzubieten. Das können kleinere Lamm Carré-, Kaviar- oder  Trüffelportionen oder andere Gerichte der Region sein, die als Großportion vielen zu teuer sind.

Kleine Portionen – Kurze Zusammenfassung

  • Kleine Portionen entsprechen dem Zeitgeist, dem Trend unseres Jahrzehnts gesünder, nachhaltiger zu leben. Sie helfen beim Abnehmen  (67% der Männer und 53% der Frauen sind nach einer Studie des Robert-Koch-Instituts übergewichtig), ohne auf Genuss und Vielfalt verzichten zu müssen.
  • Kleine Portionen entsprechen dem  Zeitgeist der „Sharing Economy“, aber auch die Rentnergenrationen genießen die kleineren Portionen und sind bereits dafür überproportional mehr zu bezahlen.
  • Kleinere Portionen sind betriebswirtschaftlich ein Gewinn und helfen Ihrem Betrieb wirtschaftlicher und nachhaltiger zu arbeiten.
  • Kleinere Portionen erlauben eine besondere Art der Exklusivität.

15 besten Restaurant WordPress Themes 2021 für Responsive Design

Mittlerweile gibt es eine überwältigende Anzahl an Templates für Restaurant Webseiten. Nicht ohne Grund führen Restaurant WordPress Themes die Liste der beliebtesten Vorlagen Webseiten Konstrukte an. Dies liegt nicht nur daran, weil sich WordPress Themes leicht anpassen und mit Plugins erweitern lassen, sondern auch an den vielen Funktionen, wie z.B. Kontaktformulare, Speisekarten Integration aber auch Responsive Design, welches Ihre Webseite unterstützen sollte. Um Ihnen die Suche zu erleichtern, ist hier eine Auswahl von einigen der besten responsive Restaurant WordPress-Themes 2021.

Responsive Restaurant WordPress Themes

Um heutzutage als Gastronom erfolgreich zu sein, gehört Internet Marketing einfach dazu und responsive Restaurant WordPress Themes machen hier das Rennen. Aber das Internet nicht als Gastronomie Werbe Methode zu nutzen, ist ein kostspieliger Marketingfehler, denn trotzdem noch viele Restaurantbesitzer begehen. Dabei machen die Vorteile einer Webseite im Internet die Installations- und Pflegekosten, für beispielsweise eine Seite im WordPress Format, mehrfach wieder gut.

Hier seien nur einige Vorteile erwähnt, die Ihnen eine gute WordPress Seite bietet:

  • Neue Gäste über die lokale Suche gewinnen.
  • Informationen den Gästen liefern (Öffnungszeiten, generelle Informationen, Neuigkeiten,..).
  • Reservierungen übers Internet erhalten.
  • Marketingaufbau.
  • Restaurant und Hotel Promotions.
  • Newsletter für Kundenbindung starten.
  • Höherer Umsatz und Gewinn.

… und noch viele weitere.

Warum WordPress Themes für das Restaurant oder den gastronomischen Betrieb wählen?

WordPress Themes sind fertigerstellte Vorlagen, die einfach ausgetauscht und angepasst werden, nachdem das WordPress Framework auf dem Netzserver installiert wurde. Dies lässt sich mit ein paar Klicks erledigen. Die einfache Installation, die schnelle und vielseitige Anpassbarkeit sowie die unzähligen Funktionen und Erweiterungen, machen WordPress zum beliebtesten Content Management System weltweit und erfordern in vielen Fällen nicht einmal eine Gastronomieberatung. Von Blogger-Seiten, Webseiten für kleine, mittlere und großen Unternehmen über  Nachrichten-Websites wie der New York Times, findet man WordPress Themes, die das Framework bilden.

Einige Fragen, die Sie sich bei der Auswahl eines WordPress Themes für Ihr Restaurant stellen sollten:

Genau wie bei der Nutzung einer Speisekarten Vorlage, sollten Sie sich vor einige Fragen stellen, bevor Sie sich für ein WordPress entscheiden:

  • Passt dieses Theme zum Image Ihres Restaurants und zu Ihrer Zielgruppe?
  • Sind zusätzliche Funktionen drinnen, die Sie für Ihre Gastronomie Internet Werbung nutzen wollen (wie Facebook, Google Places Integration, Online Speisekarten Erstellung, Buchungsformular, …)?
  • Sind die Themes einfach zu bearbeiten, falls Sie große Veränderungen oder Anpassungen vornehmen möchten?
  • Wie werden einzelne Informationen auf den Unterseiten dargestellt (Foto Slider, Anfahrtsplan, Speisekarten Vorlagen, Kontaktformular,…)?
  • Wenn Sie einen Lieferservice für Ihr Restaurant einführen wollen: Funktionieren die Plugins für eine Online-Bestellung gut mit Ihrem WordPress Theme?

Durchforsten Sie mit diesen Fragen im Hinterkopf die WordPress Themes, um das passende für Ihr Restaurant zu finden.

Hier sind nun 15 der besten Premium Restaurant WordPress Themes für Restaurants und Cafés 2021:

Premium Restaurant WordPress Theme: Bordeaux

Restaurant WordPress Theme Bordeaux

Bordeaux ist ein schönes und sehr ansprechendes WordPress Theme. Es wirkt klar und deutlich, ist mobile responsive und kann von Restaurants, Cafés oder auch Bars als Webseite genutzt werden. Zudem kommt das Theme mit Premium Plugins, die normalerweise zusätzlich gekauft werden müssten, wie LayerSlider WP oder Visual Composter.

Funktionsumfang und Eigenschaften des WordPressThemes Bordeaux:

  • Mobile Responsive
  • Online Reservierung
  • Kontaktformular
  • Speisekarten Integration
  • Viele Anpassungsmöglichkeiten und Farbpaletten
  • Unbegrenzte Sidebars

Demo |Details und Bestellung

Café Restaurant WordPressWordPress Theme | Lecker Restaurant

Restaurant WordPress Theme lecker

Lecker ist ein Responsive Restaurant Theme, welches mit Fokus auf Design und funktionierendem Code erstellt wurde. Es kann sowohl für Restaurants als auch Cafés verwendet werden. Es ist 10 unterschiedliche Homepges integriert (z.B. BBQ, Asiatische Küche, Café, Fast Food, Pizzeria, Pub, Burger oder Bio).
Funktionsumfang und Eigenschaften des WordPressThemes Lecker:

  • Voll Mobile Responsive
  • Online Reservierung
  • Ajax Kontaktformular
  • Speisekarten Integration
  • Font Themify 320+ icons
  • Viele Anpassungsmöglichkeiten und Farbpaletten

Demo |Details und Bestellung

Exquisites WordPress Theme für Restaurants, Cafés, Bistros oder Clubs: Avocado

Restaurant WordPress Theme Avocado

Avocado ist ein exquisites Restaurant WordPress Theme, welches für Restaurants, Cafés, Pubs, Bars oder Clubs geeignet ist, unabhängig der Unternehmensgröße. Das Design lässt sich vollständig anpassen und ist für Mobilgeräte optimiert, so dass die Seite jeweils auch auf Tablets oder Handys perfekt angezeigt wird.

Funktionsumfang und Eigenschaften des WordPressThemes Avocado:

  • Mobile Responsive
  • Online Reservierung
  • Kontaktformular
  • Lazy Loading
  • Speisekarten Integration mit vielen Funktionen
  • Viele Anpassungsmöglichkeiten und Farbpaletten
  • kostenlose Lifetime Updates
  • Sammlung von 800+ Google Fonts

Demo | Details und Bestellung

Restaurant WordPress Theme “christiano”

Restaurant WordPress Theme christiano

Dieses schöne Theme mit vielen Funktionen lässt sich wunderbar in Restaurants oder Cafés einsetzen. Mit kleinen Anpassungen, kann es auch in Hotels Verwendung finden. Alle notwendigen Webseitenfunktionen, wie mobil responsive, Online Reservierungen, Speisekarten Integration und Kontaktformulare sind im WordPress Theme enthalten.

Funktionsumfang und Eigenschaften WordPressTheme christiano:

  • Elegantes und übersichtliches Design
  • Mobile Responsive
  • Kontaktformular
  • Speisekarten Integration mit unterschiedlichen Designs
  • Viele Anpassungsmöglichkeiten
  • OpenTable Widget für Online Reservierungen

DemoDetails und Bestellung

WordPress Theme für Restaurants, Bistros, Hotels und Foodtrucks: Forked

Restaurant WordPress Theme forked

Forked ist für Restaurants, Bistros, Hotels Clubs, Foodtrucks oder Brauereien geeignet. Das WordPress Theme kommt mit einem Berg an Funktionen, Widgets und Erweiterungen, weshalb es so vielseitig verwendbar ist.

Funktionsumfang und Eigenschaften WordPressTheme Forked:

  • Elegantes und übersichtliches Design
  • Mobile Responsive
  • Kontaktformular
  • Speisekarten Integration mit unterschiedlichen Designs
  • Viele Anpassungsmöglichkeiten
  • OpenTable Widget für Online Reservierungen
  • Online Reservierung mit einer App (statt wie häufig einem einfachen Formular)
  • Events und Kalender
  • Kontaktformular
  • Viele Anpassungsmöglichkeiten
  • Unbegrenzte Farben
  • Persönlicher Support
  • Regelmäßige Updates

Demo |Details und Bestellung

Grand Restaurant | Restaurant Café WordPress Theme

Restaurant WordPress Theme - grand-restaurant

Grand Restaurant ist ein modernes und klar strukturiertes WordPress Theme für Cafés und Restaurants. Natürlich ist auch dieses Theme mobile responsive, so dass es auf allen Geräten schön aussieht. Es sind vordefinierte Styles wie Moderene Küche, Asiatisches Restaurant un Elegantes Restaurant dabei, die sich mit einem Klick importieren lassen.

Funktionsumfang und Eigenschaften WordPressTheme Grand Restaurant:

  • Inspirierende Menüs
  • Google Maps Style & mehrere Filialen werden unterstützt
  • Online Reservierung per Email, Kontaktformular oder OpenTable
  • 6 fertige Demoversionen
  • 3 Menü Layouts
  • 4 Kontaktformular Vorlagen
  • Intuitiver Live Contend Builder
  • Unbegrenzte Farbanpassung
  • Mobile responsive

Demo |Details und Bestellung

Flexibles WordPress Theme für Restaurants, Bars, Hotels und andere Branchen: Das Multitalent Enfold

Restaurant WordPress Theme enfold

Enfold ist als WordPress Theme ein echtes Multitalent. Denn es lässt sich nicht nur in der Gastronomie Branche einsetzen, sondern dank vielen vorprogrammierten Layouts auch in anderen Branchen. Hier sind als Beispiel die erste und zweite Restaurant Vorlage, sowie ein Hotel Theme, welche enthalten sind.

Funktionsumfang und Eigenschaften WordPress Theme Enfold:

  • Viele, viele Designvorlagen
  • Mobile Responsive
  • Mehrere Kontaktformulare
  • Speisekarten Integration mit unterschiedlichen Designs
  • Sehr viele Anpassungsmöglichkeiten
  • Online Reservierungen
  • Events und Kalender
  • Kontaktformular
  • Speisekarten Integration
  • Viele Anpassungsmöglichkeiten
  • Unbegrenzte Farben
  • Regelmäßige Updates

Demo Restaurant

One-Page Demo Restaurant

Demo Hotel

Demos für alle enthaltenen Versionen |  Details und Bestellung

Restaurant WordPress Theme Koba

Restaurant WordPress Theme koba

KOBA ist ein minimalistisch designtes WordPress Theme, welches für unterschiedlichste Restaurants programmiert wurde.

Demo |Details und Bestellung

Délicious – WordPress Theme für Restaurants und Cafés

Restaurant WordPress Theme Delicious

Das ultimate WordPress Theme für Restaurants, Bars und Cafés Cafés. Es kommt mit vielen WordPress Plugins, die alleine schon mehr als das Doppelte vom Theme kosten würden. Dadurch bietet Délicious auch Tonnen an Funktionen, Anpassungsmöglichkeiten, Layouts und Hilfen. Eines der Top Favoriten zum besten Restaurant WordPress Theme.

Funktionsumfang und Eigenschaften WordPressTheme Délicious:

  • 23 HD Video Anleitungen
  • Drag & Drop Seiten Builder
  • 1200+ Premium Icon Set
  • Revolution Slider Responsive WordPress Plugin
  • Ninja forms mit Ninja Forms Layout Master Plugin
  • Max Mega Menu plugin
  • Cube Portfolio Grid
  • FoodPress – Restaurant Menü & Reservierungsplugin Plugin
  • 30+ Seiten Vorlagen
  • Responsive Layout
  • Google fonts Support – 600+ fonts
  • Lebenslange Updates

Demo |Details und Bestellung

ROSA – Exquisites Restaurant WordPress Theme

Restaurant WordPress Theme rosa

ROSA ist ein neues Restaurant WordPress Theme, welches die neuesten Funktionen enthält und sehr gut durchdacht ist. Es bietet die Freiheit, viele Bereiche anzupassen und ist so ein vielseitiges Theme, welches für unterschiedlichste Gastronomie Betriebe geeignet ist. Angefangen mit den schönen Designfunktionen, wie Parallax Effect, einer Vielzahl an Shortcodes über Online Reservierungsintegration (auch mit OpenTable) bis hin zu One-Click Demo Installation und über 600 Google Fonts. Natürlich ist das Theme auch mobile responsive; bedeutet, dass die Ansicht auf mobilen Endgeräten auch sehr gut funktioniert.

Rosa Parallax Effect

Funktionsumfang und Eigenschaften WordPressTheme ROSA:

  • Reservierungen leicht mit OpenTable zu integrieren
  • Responsive und Mobile Ready
  • Live Customizer
  • +600 Google Fonts
  • One Click Demo Installierung

Demo |Details und Bestellung

The Ark | Multi-Purpose WordPress Theme

Restaurant WordPress Theme the ark

Genau wie das WordPress Theme “Engage” wurde “The Ark” nicht exklusiv für die Gastronomie Branche erstellt, sondern kommt mit vielen Vorlagen und Varianten (307+ Demo Seiten), unter denen auch ein Restaurant Theme enthalten ist.

Funktionsumfang und Eigenschaften WordPressTheme The Ark:

  • Mobile Responsive
  • Lifetime Updates
  • 1-Klick Demo-Installation
  • 220+ Builder Elemente
  • 307+ Demo Seiten
  • Fresh Builder

Demo |Details und Bestellung

WordPress Theme: The Restaurant

Restaurant WordPress Theme - the restaurant

Funktionsumfang und Eigenschaften WordPressTheme The Restaurant:

  • Sticky Navigations-Menu
  • Mobile Navigations-Menu
  • Unbegrenzte Farben
  • Multiple Menükarten möglich
  • Speisekarten Integration mit Slider Effekten
  • Online Reservierungen mit OpenTable Integration

Demo |Details und Bestellung

WordPress Theme White Rock

Restaurant WordPress Theme - the rock

Funktionsumfang und Eigenschaften WordPressTheme White Rock:

  • Unterschiedliche Menümöglichkeiten
  • Unlimited Color Schemes
  • Responsive Layout: Mobil, Tablet und Desktop optimiert
  • Video Dokumentation
  • Demo Content
  • Photoshop Dateien dabei

Demo |Details und Bestellung

Barista – Ein modernes Premium WordPress Theme für Cafés, Coffee Shops und Bars

Restaurant WordPress Theme Barista

Funktionsumfang und Eigenschaften WordPressTheme Barista:

  • One-click Import der Demoseite
  • 8 Homepage Beispiele
  • Large collection of custom shortcodes
  • Edge Slider mit Image und Video Support
  • Visual Composer page builder für WordPress dabei
  • Slider Revolution Responsive WordPress Plugin
  • Google Maps mit Anpassungsoptionen Integration
  • Responsive Design
  • 8 icon font Sammlungen
  • Contact Form 7 Integration
  • 800+ Google Fonts

Demo |Details und Bestellung

5 Bonus WordPress Themes für Restaurants

Wie bereits erwähnt erfreuen sich Restaurant WordPress Themes steigender Beliebtheit, weil immer mehr Restaurants, Hotels und Cafés Internet Werbung nutzen und WordPress als Plattform für ihr Unternehmen wählen.

WordPress ist für Gastronomen besonders gut geeignet, da es als Plattform sehr viele Funktionen bietet, leicht anzupassen ist und die Kosten für ein Theme gering sind. Zudem lassen Sie leicht Dinge machen wie:

  • Online eine Speisekarte erstellen
  • Google Places, Facebook oder andere Internet Marketing Techniken nutzen
  • Einen Newsletter mit Optin Formular auf der Seite anbringen
  • Bilder der Speisen, des Restaurants und der Gäste integrieren
  • Feedback der Gäste annehmen
  • Informationen bieten, wie Öffnungszeiten, Anfahrt, Kooperationen

… und vieles mehr.

Da das Feedback für den oberen Teil dieses Beitrages zu Restaurant WordPress Themes so gut war und es noch viele weitere tolle Gastronomie WordPress Themes gibt, gibt es hier nun eine Liste mit 5 weiteren Restaurant WordPress Themes, die Sie als Gastronom für Ihren Internet Auftritt nutzen können.

Falls Sie selbst noch weitere Restaurant WordPress Themes kennen, können Sie diese gerne im Kommentarbereich erwähnen.Natürlich können Sie auch Ihre Meinung oder Erfahrung zu dem einen oder Theme abgeben oder einen Link zu Ihrer Webseite, falls diese ein schönes Theme nutzt.

1. Ermark Adora| Demo

Emark Adora WordPress Theme

2. Cafe Elements | Demo

Restaurant WordPress Themes

3. WP Zoom Delicious | Demo

4. Restaurant Pro | Demo

5. Gusteau | Demo

Somit haben Sie nun insgesamt 20 WordPress Themes zur Auswahl. Ich bin mir sicher, dass für Restaurants – egal welcher Kategorie – nun mindestens ein passendes WordPress Theme dabei ist. Falls Sie jedoch der Meinung sind, Ihr Restaurantkategorie wäre nicht vertreten, erwähnen Sie dies einfach im Kommentarbereich.

Ansonsten wünsche ich Ihnen viel Erfolg mit Ihrer Restaurant Webseite und Ihrem Gastronomie Internet Marketing.

Ein passendes WordPress Theme zu finden ist natürlich nur ein kleiner von vielen Schritten, um Ihr Restaurant erfolgreicher zu machen. Viele weitere Tipps, Ideen und Anleitungen erhalten Sie im GastroInsider Newsletter, zu dem Sie sich hier kostenlos anmelden können. Dort erhalten Sie alle paar Tage neue Anreize, die Ihnen mehr Gäste, mehr Umsatz und mehr Erfolg in Ihrem Betrieb bringen. Probieren Sie es doch gleich mal aus, da ein Kennenlerngeschenk auf Sie hier wartet.