Notfallplan für scheiternde Restaurants

Nicht erst seit der Corona-Pandemie haben viele Restaurants Probleme den Betrieb aufrecht zu erhalten. Schon davor hat diese Branche mit einer hohen Quote an Insolvenzen zu kämpfen gehabt, nicht zuletzt deshalb, weil der Gastronomie-Markt so wettbewerbsintensiv ist und die Margen sehr gering.

Nur wenige Gastronomie-Betriebe legen schon vor der Gründung des Restaurants oder zumindest im erst Geschäftsjahr den Fokus auf Marketing und Innovationen, die beiden Gebiete, die den Geschäftserfolg am stärksten beeinflussen. Zwar ist dies bei dem hohen Arbeitsaufwand, den diese Branche mit sich bringt, nicht anders zu erwarten aber trotzdem hätte bei anderer Herangehensweise ein großer Teil der Betriebe vor dem Scheitern bewahrt werden können.

Allerdings geht es hier nicht um eine Schuldfrage oder ein “was hätten wir anders machen können”, da das keinem hilft! Der Fokus liegt jetzt darauf Lösungen zu finden, um das drohende Scheitern abzuwenden und eventuell sogar die 180 Grad Wende zum erfolgreichen Betrieb zu schaffen.

Symptome eines scheiternden Restaurants

So ähnlich sieht die Situation für viele Gastronomen aus. Treffen auch einige Punkte auf Ihre Situation zu?

  • Sie müssten eigentlich drei oder vier dringende Überweisungen erledigen, andere haben Sie schon verschoben. Aber das Konto gibt kein Geld mehr her, bevor nicht die Einzahlung morgen bestätigt wird.
  • Ihre Steuern sind fällig aber Sie haben aktuell keine Ahnung, wie Sie sie bezahlen können.
  • Sie müssen Ihre Lieferanten mittlerweile direkt bei Lieferung bezahlen (eventuell sogar bar), obwohl Rechnungen normalerweise innerhalb von 30 Tagen beglichen werden müssten.
  • Die Miete letzten Monat konnten Sie gerade so zahlen – oder haben diese vielleicht noch gar nicht gezahlt.
  • Sie haben buchstäblich Angst vor der nächsten Gehaltszahlung an Ihre Mitarbeiter.
  • Sie können quasi spüren, wie sich ein Magen-Geschwür bildet.

Wenn einige dieser Dinge Ihnen bekannt vorkommen, muss ich Ihnen leider mitteilen, dass dies alles sehr ernsthafte Anzeichen dafür sind, dass das finanzielle Desaster für Sie als Eigentümer*in eines Restaurants nicht mehr weit ist.

Unglücklicherweise sind diese Probleme bei der heutigen Wirtschaftslage
nicht unüblich.

Die persönlichen Folgen sind nicht zu unterschätzen

  • Auch wenn Sie nach Außen gute Miene zum bösen Spiel machen müssen; Ihre Aussichten sehen schlecht aus.
  • Sie fühlten sich vermutlich noch nie zuvor so sehr herausgefordert, sei es persönlich oder beruflich.
  • Ihre Kreditlinie ist komplett ausgereizt, die Bank gewährt Ihnen kein Darlehen mehr und Sie haben niemanden, den Sie um Geld bitten können.
  • Die Ratschläge von wohlmeinenden aber unerfahrenen Freunden und Kollegen waren falsch.
  • Sie haben finanzielle Fehler gemacht und würden am liebsten die Tür schließen und einfach nicht mehr wiederkommen.

Das ist das heimliche Leben eines scheiternden Restaurant-Besitzers”, habe ich auf einer Konferenz den Zuhörern gesagt. “Es ist hart, einsam und frustrierend und es treibt viele Menschen an ihre Grenzen. Schlimmer noch; in vielen Fällen handelt es sich dabei um Opfer von Umständen, die sie einfach nicht kontrollieren konnten und es ist nicht fair. Aber das Geschäftsleben ist nun einmal nicht fair.

Es gibt heute tausende Menschen, die mit den genau gleichen Umständen zu kämpfen haben.

Deshalb habe ich diesen Artikel genau für diese Personen geschrieben, da bislang Informationen zu diesem Thema fast unmöglich zu finden waren.

Fakt ist, dass manche Leute jahrelang ihr Restaurant kurz vor der Klippe des Absturzes betreiben.

“Ich bin hier, um Ihnen zu helfen”, erzählte ich einer Anruferin die mir ihr Problem im Rahmen einer Gastronomieberatung schilderte.

Sinkende Einnahmen, steigende Lebensmittelkosten und ihre wachsendes Problem Geld zu verdienen, haben sie an den Rand der Verzweiflung getrieben.

Ich habe ihr dann erzählt, dass ich alleine in den letzten 14 Tagen mit zwei anderen Restaurant-Besitzern gesprochen hatte, die vor den gleichen Problemen standen. Tatsächlich hatte einer von beiden in den letzten VIER Jahren keinen Gewinn gemacht und der andere hatte in den letzten 6 Monaten keinen Cent verdient.

Es verblüfft mich immer wieder zu hören, warum Eigentümer*innen so lange Zeit umsonst arbeiten. (Genauso verblüfft es mich, wie lange nichts dagegen gemacht wird und einfach nur “gehofft und gebetet” – Wer andere Ergebnisse will muss auch andere Dinge probieren.)

Aber anscheinend ist genau das die Verzweiflung des Selbständigen-Daseins, das Leute dazu treibt Dinge für Ihr eigenes Unternehmen zu tun, welche sie niemals für andere tun würden.

Der Notfall-Plan aus der Krise

Personen, die gerade nach einer einfachen und schnellen Lösung aus der Krise suchen, muss ich leider enttäuschen. Es gibt aus dieser Situation normalerweise keinen einfachen Ausweg; aber es gibt einen wirksamen Notfall-Plan, der Ihnen helfen kann, diese schwere Zeit zu überstehen und dieser sieht so aus:

1.Den Hauptgrund für die aktuelle Situation identifizieren

Drehen Sie die Uhr für sechs bis zwölf Monate zurück. Wie war Ihr Leben damals, verglichen mit heute? Was hat sich geändert und Sie in dieses Dilemma gestürzt? Versuchen Sie, den Hauptgrund herauszufinden, um genau zu verstehen was passiert ist und warum dies geschehen konnte.

Hier geht es nicht darum, irgendjemandem oder irgendetwas die Schuld zuzuweisen und mit dem Finger zu zeigen – das hilft in den seltensten Fällen.

Es geht einzig und alleine um eine reale Einschätzung der Situation, damit darauf basierend eine Lösung gefunden werden kann.

2.Die Situation aus der Distanz betrachen

Betrachten Sie die Sache aus der Vogelperspektive. In 10.000 Metern Höhe ist immer schönes Wetter. Die Vogelperspektive einzunehmen wird Ihnen helfen, alle Beteiligten, die Probleme und potenziellen Lösungen zu analysieren. Bewerten Sie Ihre finanzielle Lage und erstellen Sie verschiedene mögliche Lösungswege für sich selber und Ihr Restaurant.

3.Stillschweigen bewahren

Behalten Sie es für sich. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird es Sie als Eigentümer finanziell am härtesten treffen, selbst wenn viele andere auch in Mitleidenschaft gezogen werden. Treffen Sie keine vorschnellen Entscheidungen, teilen Sie Informationen nicht mit jedem und bestehen Sie auf Vertraulichkeit.

Alles und jeden über eine mögliche Schließung zu alarmieren ist in der Regel nicht in Ihrem Interesse – besorgen Sie sich eventuell sogar juristische Beratung. Abhängig von der Anzahl Ihrer Mitarbeiter gibt es einige Anforderungen, die Sie beachten müssen. Jetzt ist auch ein guter Zeitpunkt um die Dinge mit Ihrem Buchhalter und Rechtsanwalt durchzugehen, um zu sehen, welche Folgen dies für das Restaurant, diverse Interessensgruppen und Sie persönlich hat.

Auf jeden Fall sollten Sie es nicht Ihren Gästen mitteilen.

Auch wenn die Vermutung naheliegt, dass sich so Mitgefühl erzielen lässt und die Hoffnung auf häufigere Besuche besteht, funktioniert dies nicht. In den meisten Fällen tritt das Gegenteil auf und es spricht sich herum, dass das Restaurant nicht läuft, worauf viele Menschen automatisch annehmen, dass es es am Essen liegt (was nur in seltenen Fällen zutrifft – meist sind es andere Gründe, weshalb Restaurants scheitern).

4.Unkonventionelle Lösungen in Betracht ziehen

Suchen Sie nach unkonventionellen Lösungen. Sie sehen momentan wahrscheinlich den Wald vor lauter Bäumen nicht – machen Sie sich auf die Suche nach Lösungen, die Sie zuvor noch nicht in Betracht gezogen haben.

5.Realistischer Optimismus ist gefragt

Niedergeschlagenheit lähmt und blockiert die Suche nach Lösungen. Geben Sie die Hoffnung nicht auf. Sie sind für Ihr Unternehmen verantwortlich und hatten anfangs große Hoffnungen. Einfach aufgeben und hinschmeißen hilft niemandem. Seien Sie ein realistischer Optimist und betrachten Sie Ihr Glas als halbvoll. Sie haben das Unternehmen seit Tag 1 vorangetrieben und diese Verantwortung liegt auch in schweren Zeiten bei Ihnen.

6.Keine falschen Sparmaßnahmen

Sparen Sie nicht an der falschen Stelle. Was haben Ihnen kostenlose Ratschläge oder gratis Tipps von Freunden bisher gebracht? Die besten Ratschläge bekommen Sie von langjährigen Profis im Geschäft – und das ist nicht kostenlos.

Wenn Sie doch noch irgendetwas aus Ihrem Unternehmen machen oder das Ruder noch einmal herumreißen wollen, ist jetzt nicht der richtige Zeitpunkt um am falschen Ende zu sparen.

Eine 180-Grad-Drehung, Umstrukturierungen oder das Schließen eines Unternehmens sind keine einfachen Aufgaben. Professionelle Beratung empfiehlt sich deshalb immer, da die Umstände für jedes Unternehmen anders sind.

Genauso sollten Sie unbedingt an einem Bereich nicht sparen – dem Marketing! Dies ist der Bereich, der dafür verantwortlich ist, dass Sie Ihr Restaurant mit Gästen füllen, diese mehr ausgeben und häufiger wiederkommen.

Natürlich lohnt es sich zu schauen, ob die aktuellen Marketingstrategien überhaupt erfolgreich sind (wahrscheinlich nicht, sonst wären Sie nicht da, wo Sie sich jetzt befinden) – Aber dann müssen Sie neue Marketingstrategien nutzen – im Idealfall kostengünstige, die funktionieren (wie z.B. Strategische Partnerschaften, Bewertungsportale,…)!

Auch hier kann eine Restaurant Beratung mit einem Experten sinnvoll sein.

7.Restliches Vermögen schützen

Schützen Sie Ihre Familie. Planen Sie im Voraus und verwalten Sie Ihre Finanzen. Lassen Sie Ihre Familie keinesfalls im Regen stehen, sondern setzen Sie Ihre Prioritäten richtig.

8.Professionelle Hilfe in Anspruch nehmen

Holen Sie sich sofort Hilfe. Denken Sie daran; ein geschlossener Laden hilft niemandem. Solange Ihre Türen noch offen sind, haben Sie noch Möglichkeiten zu handeln. Sobald Sie das Unternehmen schließen, sind die Möglichkeiten und Ihre finanziellen Investitionen verloren. Jetzt ist der Zeitpunkt um Entscheidungen zu treffen und schnelles Handeln ist nur zu Ihrem eigenen Vorteil.

9.Egal was passiert – die jetzige Situation ist nur eine Phase in Ihrem Leben

Setzen Sie die Dinge ins Verhältnis. Sie haben ein Unternehmen in Schwierigkeiten, das Hilfe braucht. Leider ist das nicht unüblich – Unternehmen schließen tagtäglich und vielleicht ist Ihres das nächste. Das ist sicher eine einschneidende Sache, aber nicht das Ende der Welt. Es ist eine Phase in Ihrem Leben, die Sie bewältigen müssen. Bewältigen Sie diese Phase gut und behalten Sie im Hinterkopf, dass Sie mit einer heute getroffenen schlechten Entscheidung noch einige Zeit werden leben müssen.

10.Kein Zögern und Aufschieben

Verschleppen Sie nichts. Die Situation wird nicht von selbst wieder besser. Sie müssen die Sache in die Hand nehmen und zielstrebig handeln. Sie brauchen Lösungen und Sie brauchen diese Lösungen sofort, denn in 4 Wochen sieht Ihre finanzielle Situation noch schlechter aus. Genauso wie Sie sich jetzt wahrscheinlich wünschen, dass Sie schon vor 2 Monaten etwas dagegen unternommen hätten, wird es Ihnen gehen, wenn Sie weitere 2 Monate warten und auf den jetzigen Moment zurückblicken.

11.Keine negativen persönlichen Rückschlüsse und Vorwürfe

Dies ist die Geschäftswelt, die harte Wirtschaft. Versuchen Sie Ihr Privatleben vom beruflichen Leben zu trennen. Sehen Sie die Sache nicht als persönliches Versagen an. Betrachten Sie es stattdessen als eine nie zuvor gekannte Herausforderung, aus der Sie stärker hervorgehen können. Holen Sie sich professionelle Unterstützung, verhalten Sie sich professionell, oder kurz, wie das Sprichwort lautet, “Packen Sie es an – Denn wenn Sie es nicht erledigen, wird es niemand erledigen.”

12.Jetzt Handeln

Handeln Sie heute. Lesen Sie die obigen Schritte. Lesen Sie sie ein weiteres Mal. Und dann handeln Sie sofort.

Um Sie zu trösten: Ein erfolgreiches Restaurant zu führen ist heutzutage vermutlich schwieriger als Raketenwissenschaftler zu sein.

Denken Sie mal darüber nach – NASA kann mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit Menschen sicher auf den Mond bringen – aber können Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit jeden Abend  jedem Gast einen Nachtisch verkaufen? Können Sie die Umsätze für jeden Tag vorhersagen? Können Sie genau die Anzahl von Gästen vorhersagen, die Sie nächsten Donnerstag haben werden?

Nichts gegen die Erfolge der Raumfahrt, aber Erfolg in der Gastronomie-Branche ist extrem schwer vorhersagbar. Sie arbeiten in der Branche mit dem aufreibendsten Wettbewerb der Welt.

Behalten Sie also einen klaren Kopf, treffen Sie wohl überlegte Entscheidungen und Sie werden die Krise hoffentlich umschiffen.

Und wenn Sie Hilfe möchten, dann nutzen Sie die Kontaktfunktion hier und lassen Sie uns über Ihre Situation sprechen. Vielleicht gibt es ja einen Lösungsweg – mein Fast-Track Turn-Around Coaching konnte schon vielen Gastronomen aus scheinbar aussichtslosen Situationen retten.