Restaurant Eröffnung nach dem Lockdown: Checklisten zur Gastro-Wiedereröffnung

Wir schreiben Anfang 2021 und die Impfaktionen sind im vollen Gange, so dass berechtigte Hoffnung besteht, dass auch Restaurants bald wieder öffnen dürfen.

Die Zeit im Lockdown wurde hoffentlich dafür genutzt, Ihr Restaurant in jeder Hinsicht auf den neuesten Stand zu bringen (Renovierungs- und Reinigungsaktionen, Inventur, Bücher und IT zu aktualisieren, Personalfragen zu klären, etc.), sodass die verbleibende Zeit für die Vorbereitung der Wiedereröffnung nun eingesetzt werden kann.

Sie müssen sich dabei vergegenwärtigen, dass, selbst wenn die Wiedereröffnung Ihres Restaurants möglich ist, Sie nicht einfach da ansetzen können, wo Sie vor dem Lockdown aufgehört haben:

  • Personal muss zurückgeholt oder neu eingestellt werden,
  • Lieferanten müssen rechtzeitig kontaktiert werden, und
  • es müssen weiterhin Präventivmaßnahmen ergriffen werden, um die Gesundheit der Gäste und der Mitarbeiter zu schützen.

Es ist deshalb sinnvoll, einige Checklisten für die Wiedereröffnung und den Betrieb Ihres Restaurants zu entwerfen und durchzugehen, wozu im Folgenden einige Vorschläge aufgelistet sind.

1.Checkliste für die Logistischen Maßnahmen vor der Restaurant Wiedereröffnung

  • Sicher haben Sie während des Lockdowns Ihren Warenbestand kontrolliert, schnell Verderbliches verarbeitet, eingefroren und nun gilt es den Bestand aufzufüllen. Nehmen Sie Kontakt zu Ihren Lieferanten auf, erfragen Sie was wann geliefert werden kann und ob es irgendwelche Waren gibt, die schwieriger zu erhalten sind oder deren Lieferung auf Grund von Pandemie bedingten Folgen, länger dauert.
  • Überprüfen Sie Ihre Online-Bestell- und gegebenenfalls Mitnahme- bzw. Lieferverfahren und inwiefern Ihre Mitarbeiter diese beherrschen oder – für die Neueinstellungen – darin geschult werden müssen.
  • Auf der Grundlage dieser Informationen und den neuen Preisen kalkulieren Sie Ihre Gewinn- und Verlustrechnung neu und erstellen Sie Ihre Speisekarte für die Eröffnungszeit.
  • Bereiten Sie die Gasträume gemäß der gesetzlich vorgegeben Richtlinien vor, indem Sie  z. B. überzählige Tische und Stühle entfernen, damit genügend Abstand für die Gäste besteht.
  • Reinigen und desinfizieren Sie alle Oberflächen im gesamten Restaurantbereich entsprechend der gesetzlichen Vorgaben.
  • Legen Sie einen Vorrat an Desinfektionsmitteln und -behältern für Ihre Mitarbeiter und Gäste an und versorgen Sie sich mit Einweghandschuhen, Schutzmasken und notwendiger Schutzausrüstung für Ihr Personal, Ihre Küche.
  • Besorgen Sie sich von der Dehoga, der IHK, dem Land oder der Gemeinde die Hygienevorschriften in der Pandemie.

2. Checkliste der Personal Vorbereitungen für die Wiedereröffnung nach dem Lockdown

  • Zunächst müssen die Öffnungszeiten aufgrund der gegebenen aktuellen Lage überdacht werden, ob Sie zu den ehemaligen Zeiten zurückkehren oder einen neuen Zeitplan erstellen wollen, denn damit sind die Arbeitsstunden und die Anzahl des benötigten Personals verbunden. Überlegen müssen Sie auch, ob Sie mit dem gesamten Personal eröffnen oder es schrittweise der Nachfrage anpassen wollen.
  • Überprüfen Sie die Leistungen Ihrer ehemaligen Mitarbeiter und sprechen Sie Ihre besten Kräfte für die Wiedereröffnung an. Sollten Sie weitere Mitarbeiter benötigen. Sprechen Sie mit Ihren besten Mitarbeitern, wen sie empfehlen würden, bevor Sie eine Stellenausschreibung vornehmen.
  • Bei Ihren logistischen Vorbereitungen haben Sie bereits Überlegungen angestellt, inwieweit Sie Ihr Schulungsprogramm für Ihre Mitarbeiter erweitern, ergänzen oder vollkommen neu erstellen müssen. Nach Ihren Personalentscheidungen gehen Sie dieses Schulungsprogramm  noch einmal durch, ob es dem neuen Personalbestand gerecht wird.
  • Unterrichten Sie Ihre Mitarbeiter ausführlich über die Änderungen und Ergänzungen; händigen Sie das Material schriftlich aus und lassen Sie sich den Empfang bestätigen.
  • In der Pandemie gibt/gab es besondere gesetzliche Vorgaben für Krankschreibungen; beachten Sie die aktuellen Richtlinien und kommunizieren Sie sie Ihren Mitarbeitern.

3. Checkliste für einige Eröffnungsmarketingstrategien

Auf dieser Seite finden Sie viele weitere Restaurant Marketing Strategien, Tipps für Ihre Restaurant Werbung sowie Ideen zur Umsatzsteigerung in Ihrem Gastronomie Betrieb. Und alle diese sind bei der Wiedereröffnung genauso nützlich, wie auch sonst. Trotzdem hier einige wichtige Dinge, die sich spezifisch auf die Wiedereröffnung nach dem Lockdown beziehen.

  • Sie haben hoffentlich auch während der Schließungsphase Ihres Restaurants Ihre Website gepflegt und den Kontakt zu Ihren Gästen und Fans dort, sowie über die sozialen Medien, aufrechterhalten, so dass diese Personen auch über Ihre Wiedereröffnung nach dem Lockdown informiert sind. Schreiben Sie gegebenenfalls noch eine Rundmail an die gesammelten E-Mail-Adressen.
  • Publizieren Sie Ihre Veränderungen, Erneuerungen Ihres Restaurants mit Bildern und Texten in den sozialen Medien.
  • Informieren Sie Ihre Gäste online, über soziale Medien bzw. die älteren ohne Internetverbindungen per Post über Ihre neue Speisekarte, Öffnungszeiten und Hygienemaßnahmen.
  • Bieten Sie Ihren treuen Gästen, die während der Schließung online bestellt haben, ein besonderes Eröffnungsmenü an und kommunizieren Sie das.
  • Bieten Sie Ihren Online-Bestelldienst und Geschenkkarten weiterhin an, um auch Personen zu erreichen, die noch nicht für einen Besuch in Ihrem Restaurant bereit sind.

4. Checkliste für die Strategien zum Eröffnungszeitraum

  • Achten Sie bei Ihrem Eröffnungsprogramm den vorgegebenen Abstand und die anderen Hygieneregeln, laden Sie demgemäß Ihre Gäste online bzw. über die sozialen Medien ein – verlangen Sie eine Anmeldung.
  • Bieten Sie gleichzeitig weiterhin Online-Bestellungen für alle an, die keinen Platz erhalten konnten oder noch nicht im Restaurant mit anderen essen wollen.
  • Hygieneregeln streng beachten (siehe „Logistische Maßnahmen“): – Desinfizieren Sie Türgriffe, Tische, Stühle und Barhocker, die Theke, die  Toiletten besonders (machen Sie dafür eine Person verantwortlich), Lichtschalter, aber auch die Zahlungsgeräte, POS-Terminals, Bar, und in der Küche alle Oberflächen und Küchenwerkzeuge sowie alle anderen Gegenstände nach jeder Benutzung oder so oft wie möglich.
  • Beauftragen Sie einen Ihrer Mitarbeiter:innen die Gäste zu empfangen, ihnen die Hände zu desinfizieren und sie an ihren Tisch zu geleiten, wobei er die Gäste an die Hygieneregeln erinnert.
  • Stellen Sie Händedesinfektionsmittel für Gäste auf jeden Tisch, in die Toilettenräume und an der Bar zur Verfügung.
  • Bringen Sie Schilder an der Eingangstür, sowie in den sanitären Anlagen an und stellen Sie sie zusätzlich Hinweisschilder auf die Tische, die die Gäste auffordern, sich häufig die Hände zu desinfizieren und zu waschen und darauf zu achten, was sie anfassen und Abstand zu anderen Gästen zu wahren.
  • Weisen Sie Ihre Mitarbeiter darauf hin, zu Hause zu bleiben, falls diese sich krank fühlen oder Sie riskieren eine Schließung für mehrere Wochen.
  • Ermutigen Sie Gäste, die sich nicht wohlfühlen, sich etwas liefern zu lassen oder mitzunehmen, anstatt im Restaurant zu essen.
  • In den Hygienevorschriften (s. „Logistische Maßnahmen“) finden Sie auch Hinweise zum Krisenmanagement, die Sie für Ihr Restaurant entsprechend anpassen.

5. Der Übergang zum “Normalbetrieb” nach dem Lockdown

In China, Japan und vielen weiteren asiatischen Ländern ist das Tragen von Hygiene-masken seit Langem nichts Ungewöhnliches, so dass es wahrscheinlich ist, dass das Tragen von Masken sich auch bei uns bei einigen Menschen einbürgert.

So stellen Sie sich darauf ein, dass diese und andere Maßnahmen den zukünftigen Restaurantbetrieb beeinflussen, bestimmen können. Dazu könnte Folgendes gehören:

  • Begrenzte Anzahl von Personen, die sich in einem Raum aufhalten dürfen, bis zu 50 % der regulären Kapazität.
  • Temperaturkontrollen und das Ausfüllen von Meldeformularen für Personal und Gäste.
  • Leicht verfügbare Handdesinfektionsmittel, Handschuhe und Schutzkleidung.

Sie sollten aber auch weiterhin Außer-Haus-Verkauf beibehalten, auch wenn Menschen sich wieder mehr daran gewöhnen sollten, auswärts zu essen. Noch weiß niemand, wie es insgesamt mit der Pandemie und ihren Auswirkungen weitergehen wird, ob und wann wir endgültig zu einem „Normalen“ leben zurückkehren können. Daher ist es wichtig, Ihre Einnahmequellen durch Außer-Haus-Lieferungen, Geschenkkarten, vielleicht auch  Kochkurse und anderes breiter anzulegen.